Tarifinfo: Beharrlichkeit zeigt Wirkung!!

Nach wiederholter Kritik durch die Gewerkschaft der Polizei, Direktionsgruppe Bundesbereitschaftspolizei zuletzt im gemeinsamen Gespräch zwischen Gesamtpersonalrat (GPR) und Direktionsleitung während der GPR-Sitzung am 24.01.2017 hat sich die Beharrlichkeit im Bezug auf die Forderung der Höhergruppierung der zivilen Kraftfahrer von der Entgeltgruppe 4 in die Entgeltgruppe 5 EntgO Bund ausgezahlt.

Im gemeinsamen Gespräch wurde u.a. die lange Bearbeitungsdauer und die aus Sicht der Gewerkschaft der Polizei zu kleinliche Aufschreibung kritisiert.

Präsident Eichele sagte eine zügige lückenlose Prüfung im Sinne der betroffenen Beschäftigten und Beachtung der tarifvertraglichen Bestimmungen zu.

Nach gut zwei Wochen können wir feststellen, dass Präsident Eichele Wort gehalten hat!

In einer konzentrierten Aktion wurden nun 14 Anträge auf Höhergruppierung von Kraftfahren in die Entgeltgruppe 5 bewilligt.

Darüber hinaus wurde die bisherige notwendige Berichterstattung durch die Bundespolizeiabteilungen mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

Die GdP – Direktionsgruppe Bundesbereitschaftspolizei bedankt sich bei allen Beteiligten und wird weiterhin an der Verbesserung der Situation der Tarifbeschäftigten arbeiten!


Themenbereich: Allgemein, Tarif | Drucken